Kursinhalt: Funktionelle Pflanzenanatomie, Photosynthese, Dissimilation,
Nerven und Sinne, Hormone, Immunologie
Wichtige Biomoleküle in
 

Pflanzenanatomie und Photosynthese

 

1.1

Funktionelle Pflanzenanatomie

 

1.1.1
1.1.2
1.1.3
1.1.4

1.1.4.1
1.1.4.2
1.1.4.3
1.1.4.4

Einführung in die Botanik
Anfertigung und Auswertung mikroskopischer Schnitte (Blatt, Spross, Wurzel)
Kurze Pflanzensystematik
Wasser- und Salztransport, Transpiration

Ursachen der Transpiration
Aufnahme durch die Wurzel, Aufnahme von Mineralstoffen, Bodentypen
Aufwärtstransport im Sproß
Abgabe an den Blättern, Osmotische Regulation der Spaltöffnungsweite

 

Glossar Pflanzenanatomie

   

  1.1 Funktionelle Pflanzenanatomie
  1.1.1 Einführung in die Botanik I

Wenn Sie den Biologiekurs Klasse 11 bearbeitet haben, können Sie feststellen, daß ein roter Faden durch die Themen geht. Dort war unser Ziel, allgemeine Eigenschaften und Gemeinsamkeiten der Organismen wie zellulärer Aufbau, grundsätzliche Eigenschaften der Zellen und die Wechselwirkungen der Organismen mit der Umwelt kennenzulernen.

In Klasse 12 werden wir uns nun gezielt mit einzelnen Lebewesensgruppen und deren wichtigsten Eigenschaften beschäftigen. Zunächst wollen wir uns mit der Lebensweise von Pflanzen auseinandersetzen.


Die Verwandschaft einzelliger und höherer Pflanzen ist nachfolgend dargestellt:


 Was wissen wir aus dem täglichen Leben über Pflanzen?

  • Pflanzen sind meist grün
  • Man verschenkt regelmäßig bunte Teile von Ihnen
  • Man trampelt auf ihnen herum
  • Einige kann man teilweise oder ganz, roh oder gar essen.
  • Andere Pflanzen produzieren Stoffe mit heilender Wirkung
  • Manche Pflanzen beinhalten Substanzen, die uns in einen Rausch versetzen oder auf andere Weise unser Gehirn und einige unserer Körperfunktionen verändern.

Aus dem Kurs Klasse 11 wissen wir, daß alle Pflanzen aus eukaryontischen Zellen bestehen, die zusätzlich zu tierischen Zellen einige besondere Strukturen haben:

Um den Aufbau der Pflanzenzellen und Eigenschaften der drei genannten Zellstrukturen zu wiederholen, schauen Sie im Kurs Klasse 11 nach.

Exkursion im Schulgarten

Eine kleine Exkursion in einen Schulgarten, nahegelegenen Stadtgarten, einen Wald oder ähnliches eignet sich sehr gut , um sich einen Überblick zu verschaffen, welche grundsätzlichen Pflanzentypen es gibt. Man kann den Arbeitsauftrag vergeben, alle vorhandenen Pflanzen nach prinzipiellen äußeren Merkmalen zu vergleichen mit der Vorgabe, sie in vielleicht 3 Gruppen einzuteilen.

Man findet sicher Bäume, Sträucher, Gräser und nach Betrachten der verschiedenen Standorte Moose und Farne.

Bäume im Herbst
Farn
Teppichgras (Axonopus fissifolius)


verschiedene Blütenpflanzen

Gemeinsam ist den Bäumen, Sträuchern, Gräsern und weiteren Blütenpflanzen, daß sie Blätter, einen Stamm, Stengel oder Sproß und Wurzeln besitzen. Solche Pflanzen gehören zu den höheren Pflanzen oder Kormophyten und bilden den Hauptteil der vorhandenen Pflanzen.

Farne sind nicht ganz so klar gegliedert und die Strukturen sind auch anders aufgebaut; man faßt sie deshalb zu den Pteridophyten zusammen.

Bei Moosen kann man oft keine Aufteilung in Blatt und Sproß erkennen. Sie werden als Bryophyten bezeichnet.


Marchantia
, ein Lebermoos (Bryophyt)

Selaginella, ein Bärlappgewächs (Pteridophyt)

Fehlen uns nur noch die Thallophyten, zu denen man die Algen zählt, die entweder als Einzeller, fadenförmig oder blattartig im Wasser vorkommen. Sie sind noch einfacher und von allen anderen verschieden aufgebaut.

Hier sehen Sie einige Grünalgen:

Halosphaera (einzellig)
Spirogyra (fadenförmig)

Damit haben wir 4 Gruppen von Pflanzen, die

    Thallophyten: Algen
    Bryophyten: Moose
    Pteridophyten: Farne und
    Kormophyten: höhere Pflanzen; Bäume, Sträucher, Kräuter, Gräser .......

in die man alle Pflanzen nach ihrer Organisantionsform einteilt. Wir wollen uns nur mit den höheren Pflanzen beschäftigen.

 

 

 

 

 

Abb. 1

Stammbaum der Eukaryonten

 

 

 

 

 

Abb. 2

Verwandtschaft der Pflanzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb. 3

verschiedene Pflanzen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abb. 4

Moose und Farne

 

 

 

 

Abb. 5

Grünalgen

Cladophora (sproßartig)

 

Weiterführende Quellen:

Botanik: http://www.biologie.uni-hamburg.de/b-online/d00/inhalt.htm

Stammbaum der Pflanzen: http://ucjeps.berkeley.edu/bryolab/greenplantpage.html